Troll Standard Betriebs- und Montageanleitung für 50er Schalterprogramme

Please download to get full document.

View again

All materials on our website are shared by users. If you have any questions about copyright issues, please report us to resolve them. We are always happy to assist you.
 12
 
  Troll Standard Betriebs- und Montageanleitung für 50er Schalterprogramme Artikel-Nr.: (Ultraweiß) (Aluminium) VB (05.13) Sehr geehrte Kunden......mit dem Kauf des Troll Standard
Related documents
Share
Transcript
Troll Standard Betriebs- und Montageanleitung für 50er Schalterprogramme Artikel-Nr.: (Ultraweiß) (Aluminium) VB (05.13) Sehr geehrte Kunden......mit dem Kauf des Troll Standard haben Sie sich für ein Qualitätsprodukt aus dem Hause RAEMACHER entschieden. Wir danken Ihnen für Ihr Vertrauen. er Troll Standard ist sowohl unter Aspekten des größten Komforts und der optimalen Bedienbarkeit als auch unter Gesichtspunkten der Solidität und Langlebigkeit entstanden. Mit einem kompromisslosen Qualitätsanspruch und nach langen Versuchsreihen sind wir stolz, Ihnen dieses innovative Produkt zu präsentieren. ahinter stehen alle hochqualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Hause RAEMACHER. iese Anleitung......beschreibt Ihnen die Montage, den elektrischen Anschluss und die Bedienung Ihres Troll Standard. Bitte lesen Sie diese Anleitung vollständig durch und beachten Sie alle Sicherheitshinweise, bevor Sie mit den Arbeiten beginnen. Bitte bewahren Sie diese Anleitung auf und übergeben Sie die Anleitung bei einem Besitzerwechsel auch dem Nachbesitzer. Bei Schäden, die durch Nichtbeachtung dieser Anleitung und der Sicherheitshinweise entstehen, erlischt die Garantie. Für Folgeschäden, die daraus resultieren, übernehmen wir keine Haftung. 2 Inhaltsverzeichnis 1. Lieferumfang / Gesamtansicht ie Tastenfunktionen Legende der isplaysymbole Menüübersicht Zeichenerklärung Allgemeine Sicherheitshinweise Richtige Verwendung Falsche Verwendung Kurzbeschreibung Kompatible Schalterprogramme Funktionsübersicht Wichtige Hinweise vor dem elektrischen Anschluss und vor der Montage Sicherheitshinweise zum elektrischen Anschluss Elektrischer Anschluss des Troll Standard Montage Kurzbeschreibung der Normalanzeige und des Hauptmenüs Öffnen und Schließen der Menüs (Beispiel: Zufallsfunktion einschalten) Erstinbetriebnahme mit dem Installationsassistenten Manuelle Bedienung Memory Funktion - Übernahme der aktuellen Uhrzeit als Schaltzeit Menüübersicht / Hauptmenü [ AUTO ] Automatikbetrieb; Kurzbeschreibung Menü 1 - Automatikbetrieb ein-/ausschalten Schaltzeiten (Öffnungs- und Schließzeiten) [ / ]; Kurzbeschreibung Menü 2 - Öffnungs- und Schließzeiten [ / ] einstellen Menü 6 - ie Zufallsfunktion [ ] einstellen as Menü 9 - Systemeinstellungen [ ]; Kurzbeschreibung Menü Uhrzeit und atum [ ] einstellen Menü Schaltzeitprogramm [ ] wählen Menü ie Blockiererkennung [ ] einstellen Menü Automatische Sommer-/ Winterzeitumstellung ein- /ausschalten Menü isplaykontrast einstellen Menü Uhrmodus einstellen Menü Tastensperre ein-/ausschalten Menü rehrichtungsumkehr ein-/ausschalten Menü Softwareversion anzeigen Software-Reset Hardware-Reset emontage CE-Zeichen und EG-Konformität Technische aten und Werkseinstellungen Garantiebedingungen 1. Lieferumfang / Gesamtansicht Legende 1. Bedienteil (50 x 50) mm 2. Abdeckrahmen 3. Installationsgehäuse 4. 1 x Bedienungsanleitung (ohne Abbildung) 3. [ 1 ] Bedienteil isplay Einstell-Taste Menütaste Auf-Taste SET/Stopp-Taste Einstell-Taste OK-Taste Ab-Taste 4 2. ie Tastenfunktionen ie Bedientasten [ Auf / Ab ] Manuelle Bedienung [ Auf / Ab ]. SET/Stopp-Taste, [ ] Manueller Stopp der Rollladenfahrt. Einstellen (setzen) verschiedener Funktionen. Menütaste, [ M ] as Hauptmenü öffnen. Einen Schritt zurück bzw. zurück zur Normalanzeige. ie Einstelltasten, [ / ] en gewünschten Menüpunkt auswählen. Einstellen der Parameter (mehr / weniger) / bei längerem rücken einer Taste erfolgt ein schneller Ziffernlauf. [ OK ]-Taste as ausgewählte Menü bestätigen und öffnen. Eingaben bestätigen. Weiter zur nächsten Eingabe. 5 3. Legende der isplaysymbole [ MO... SO ] Wochentage Uhrzeit / Einstellparameter Informationen Schaltzeitprogramm [ SET ] Einstellung [ AUTO ] Automatikbetrieb [ IST ] IST-Wert Fahrtrichtung - Auf / Ab Automatikbetrieb aus Schaltzeiten Zufallsfunktion Systemeinstellungen Blockiererkennung 6 4. Menüübersicht Hauptmenü [ 1 ] Automatikbetrieb On / OFF [ 2 ] Schaltzeiten On / OFF [ 6 ] Zufallsfunktion On / OFF [ 9 ] Systemeinstellungen 9.1 Uhrzeit/atum 9.5 Schaltzeitprogramm 9.6 Blockiererkennung 9.8. Geräteeinstellungen Sommer-/Winterzeitumstellung isplaykontrast Uhr-Modus Tastensperre rehrichtungsumkehr Softwareversion 7 STOP 5. Zeichenerklärung Lebensgefahr durch Stromschlag. ieses Zeichen weist Sie auf Gefahren bei Arbeiten an elektrischen Anschlüssen, Bauteilen etc. hin. Es fordert Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz von Gesundheit und Leben der betroffenen Person. Hier geht es um Ihre Sicherheit. Beachten und befolgen Sie bitte alle so gekennzeichneten Hinweise. HINWEIS / WICHTIG / ACHTUNG Auf diese Weise machen wir Sie auf weitere, für die einwandfreie Funktion, wichtige Inhalte aufmerksam. Bitte lesen Sie die Bedienungsanleitung des an dieser Stelle beschriebenen externen Gerätes (z. B. eines Rohrmotors). 8 6. Allgemeine Sicherheitshinweise Bei allen Arbeiten an elektrischen Anlagen besteht Lebensgefahr durch Stromschlag. er elektrische Anschluss und alle Arbeiten an elektrischen Anlagen müssen durch eine zugelassene Elektrofachkraft nach dem Anschlussplan in dieser Anleitung erfolgen, s. Seite 17. Führen Sie alle Montage-und Anschlussarbeiten nur im spannungslosen Zustand aus. er Einsatz defekter Geräte kann zur Gefährdung von Personen und zu Sachschäden führen (Stromschlag, Kurzschluss). Verwenden Sie niemals defekte oder beschädigte Geräte. Wenden Sie sich in diesem Fall bitte an unseren Service, s. Seite 48. STOP Bei unsachgemäßem Gebrauch besteht erhöhte Verletzungsgefahr. Es darf Kindern nicht erlaubt werden, mit dem Troll Standard zu spielen. Unterweisen Sie alle Personen im sicheren Gebrauch des Troll Standard. Verhindern Sie dass Personen mit eingeschränkten Fähigkeiten sowie Kinder mit ortsfesten Steuerungen spielen. Ziehen Sie das Bedienteil niemals während des Betriebs vom Installtionsgehäuse ab. 9 7. Richtige Verwendung Verwenden Sie den Troll Standard ausschließlich zum Anschluss und zur Steuerung eines Rohrmotors für Rollläden bzw. Jalousien, Lamellen und Markisen. Einsatzbedingungen: er Rohrmotor muss über mechanische oder elektronische Endlagenschalter verfügen. Betreiben Sie den Troll Standard nur in trockenen Räumen. Für den elektrischen Anschluss muss am Einbauort ein 230 V / 50 Hz Stromanschluss mit bauseitiger Freischaltvorrichtung (Sicherung) vorhanden sein. i 8. Falsche Verwendung ie Verwendung des Troll Standard für andere als die zuvor genannten Anwendungsbereiche ist nicht zulässig. Montieren Sie den Troll Standard nicht im Außenbereich. 10 9. Kurzbeschreibung er Troll Standard dient zur Steuerung von Rollläden, Jalousien, Lamellen oder Markisen durch den Anschluss eines entsprechenden Rohrmotors. Rollladensteuerung Es besteht die Möglichkeit, den Rollladen zu automatisieren. Manuelle Bedienung ie manuelle Bedienung des angeschlossenen Rohrmotors ist mit Hilfe der Bedientasten jederzeit möglich. Externe Steuerung über zwei Eingänge E1 und E2 er Troll Standard verfügt über zwei Eingänge E1 und E2 (230 V / 50 Hz) zum Anschluss externer Signalgeber bzw. externer Steuerungen (z. B. Troll Comfort), s. Seite 17. Kurzbeschreibung der Blockiererkennung er Troll Standard ist in der Lage, das rehmoment von Motoren mit mechanischer Endpunkteinstellung zu überwachen. adurch kann die Steuerung den Motor bei Überlastung oder Blockierung abschalten, s. Seite 34. Montage, s. Seite 18 Mit einem entsprechenden Zwischenrahmen 50 x 50 (IN 49075) kann der Troll Standard in die handelsüblichen Schalterprogramme integriert werden. Geeignete Schalterprogramme finden Sie auf der folgenden Seite. 11 12 i 9.1 Kompatible Schalterprogramme Hersteller BERKER BUSCH-JAEGER GIRA JUNG Schalterprogramm Arsys / K1 / S1 Busch-uro 2000 Si / Reflex Si / alpha exclusive / alpha nea / solo / impuls Standard-System / S-Color- System / Edelstahl Programm / Standard 55 C 500 / ST 550 / LS 990 / Cplus wie C jedoch mit Farbringen MERTEN M1 / Atelier / Artec / Trancent / Antik Neu PEHA LEGRAN VEER Standard / ialog / Aura Creo / Tenara Alessa (plus) Hinweis Je nach verwendetem Schalterprogramm ist eventuell ein Zwischenrahmen 50 x 50 * (IN 49075) erforderlich. * nicht im Lieferumfang enthalten 10. Funktionsübersicht Installationsassistent für einfache Inbetriebnahme Einstellbare Blockiererkennung für mechanische Rohrmotoren Manuelle Bedienung vor Ort AUTO/MANU - Umschaltung Einfache Konfiguration durch menügeführte Bedienung Schaltzeiten Einstellbare Öffnungs-[ ] und Schließzeiten [ ] für Ihren Rollladen Schaltzeitprogramm: Wochenschaltzeiten Ein Schaltzeitenpaar [ / ] für [ MO...SO ] Werktags - und Wochenendschaltzeiten Ein Schaltzeitenpaar [ / ] für [ MO...FR ] Ein Schaltzeitenpaar [ / ] für [ SA + SO ] Zufallsfunktion (zufällige Verzögerung von 0 bis 30 Minuten) Tastensperre Memory Funktion (Einfache Übernahme der aktuellen Uhrzeit als Schaltzeit) auerhafte Speicherung der Einstellungen Automatische Sommer-/Winterzeitumstellung rehrichtungsumkehr Externe Steuerung über zwei Eingänge E1 / E2 Beschreibung und Einstellung der einzelnen Funktionen Eine genaue Beschreibung der einzelnen Funktionen und deren Einstellung folgt ab Seite 19 13 11. Wichtige Hinweise vor dem elektrischen Anschluss und vor der Montage Montage und elektrischer Anschluss des Troll Standard dürfen nur mit dem beiliegenden Installationsgehäuse [ 3 ] erfolgen. ie Anschlussklemmen [ 4 ] befinden sich an der Unterseite des Installationsgehäuses [ 3 ]. [ 3 ] Hinweis ie Installationsgehäuse anderer Varianten der Troll-Steuerung sind nicht kompatibel. Vor der Montage bzw. vor dem endgültigen elektrischen Anschluss müssen die Endanschläge des Rohrmotors eingestellt sein. Falls noch keine Endanschläge eingestellt sind, müssen unbedingt beide Endpunkte des Rohrmotors eingestellt werden, da es sonst zu Funktionsstörungen kommen kann. Beachten Sie dazu unbedingt die Angaben in der Bedienungsanleitung des jeweiligen Rohrmotors. [ 4 ] 14 11. Wichtige Hinweise vor dem elektrischen Anschluss und vor der Montage Parallelschaltung von elektronischen Rohrmotoren Sie können maximal 3 parallel schaltbare Rohrmotoren an die Steuerung anschließen (z.b. elektronische Rohrmotoren von RAEMACHER). Lesen Sie dazu unbedingt die Bedienungsanleitung der jeweiligen Rohrmotoren. Parallelschaltung von mechanischen Rohrmotoren Für die Parallelschaltung von mechanischen Rohrmotoren ist ein Trennrelais erforderlich. Voraussetzungen für die Blockierkennung ie Blockiererkennung ist nur funktionsfähig, wenn ein mechanischer Rohrmotor angeschlossen ist. Funktion der Eingänge E1 / E2 E1 = AUF E2 = AB Hinweis ie externen Signale an den Eingängen E1 und E2 werden nur bei eingeschalteter Automatik berücksichtigt. 15 12. Sicherheitshinweise zum elektrischen Anschluss Bei allen Arbeiten an elektrischen Anlagen besteht Lebensgefahr durch Stromschlag. er elektrische Anschluss und alle Arbeiten an elektrischen Anlagen müssen durch eine zugelassene Elektrofachkraft nach den Anschlusshinweisen in dieser Anleitung erfolgen. Führen Sie alle Montage- und Anschlussarbeiten nur im spannungslosen Zustand aus. Trennen Sie die Zuleitung allpolig vom Netz und sichern Sie sie gegen Wiedereinschalten. Prüfen Sie die Anlage auf Spannungsfreiheit. Vergleichen Sie vor dem Anschluss die Angaben zu Spannung/Frequenz auf dem Gerät mit denen des örtlichen Netzbetreibers. STOP Eine falsche Verdrahtung kann zum Kurzschluss und zur Zerstörung des Gerätes führen. Beachten Sie die Anschlussbelegung im Anschlussplan. Beachten Sie alle Angaben zum elektrischen Anschluss in der Bedienungsanleitung Ihres Rohrmotors. er Anschluss einer zweiten Phase an E1 oder E2 führt zur Zerstörung des Troll Standard. Bei Verwendung der Eingänge E1 / E2 müssen diese immer an der gleichen Phase angeschlossen werden. Wird eine andere Phase angeschlossen, liegt die falsche Netzspannung (380 V / 50 Hz) an den Eingängen und zerstört den Troll Standard. 16 13. Elektrischer Anschluss des Troll Standard Anschluss der weißen Setzleitung (SET) von RAEMACHER-Rohrmotoren * ie weiße Setzleitung (SET) von RAEMACHER- Rohrmotoren muss am Neutralleiter [ N ] angeschlossen werden um einen störungsfreien Betrieb des Rohrmotors zu gewährleisten. Eingänge E1 / E2 (230 V / 50 Hz), nur bei Bedarf. 17 [ 1 ] 14. Montage er Troll Standard ist zur Unterputzmontage vorgesehen. Sie benötigen dazu eine 58er Unterputzdose, wir empfehlen eine tiefe ose zu verwenden. [ 2 ] [ 3 ] [ 5 ] Montageablauf: 1. as Stromnetz spannungslos schalten. 2. en elektrischen Anschluss gemäß Anschlussplan (s. Seite 17) vornehmen. 3. ie Anschlussleitungen in der Unterputzdose verlegen. 4. as Installationsgehäuse [ 3 ] in die Unterputzdose einsetzen und mit den Schrauben der Befestigungskrallen [ 5 ] fixieren. 5. en Abdeckrahmen [ 2 ] aufsetzen. 6. as Bedienteil [ 1 ] vorsichtig in das Installationsgehäuse [ 3 ] einstecken. 7. ie Netzspannung wieder einschalten. 18 15. Kurzbeschreibung der Normalanzeige und des Hauptmenüs ie Normalanzeige (Beispiel) as Hauptmenü Menünummer Funktionen/ Menüs Anzeige des aktuellen Wochentags und der Uhrzeit. Anzeige der aktivierten Funktionen. ie manuelle Bedienung des Troll Standards ist nur in der Normalanzeige möglich. Anzeige und Auswahl der einzelnen Funktionen bzw. Menüs. Im Hauptmenü ist keine manuelle Bedienung möglich. Während der Einstellungen werden keine automatischen Schaltbefehle ausgeführt. Erfolgt bei aktiviertem Menü ca. 120 Sekunden lang keine Tastenbetätigung, erscheint automatisch wieder die Normalanzeige. Einstellungen werden dennoch übernommen. 19 15.1 Öffnen und Schließen der Menüs (Beispiel: Zufallsfunktion einschalten) 1. as Hauptmenü öffnen. urch rücken der [ M ]- Taste in der Normalanzeige. 2. as gewünschte Menü bzw. die Menünummer auswählen. 3. as ausgewählte Menü durch rücken der [ OK ]- Taste öffnen. as ausgewählte Menü wird durch ein blinkendes Symbol angezeigt. 4. ie gewünschte Einstellung vornehmen und mit [ OK ] bestätigen. 5. anach erscheint wieder das Hauptmenü. Hinweis In jedem Menü kann man durch rücken der [ M ]- Taste zur Normalanzeige wechseln. ca. 1 Sek. 20 16. Erstinbetriebnahme mit dem Installationsassistenten Um den Troll Standard einfach und schnell zu konfigurieren steht Ihnen ein Installationsassistent zur Verfügung. ieser wird Sie bei einer Erstinbetriebnahme oder nach einem Software-Reset (s. Seite 42) automatisch durch die ersten Grundeinstellungen führen. en Installationsassistenten verlassen rücken Sie die [ M ]-Taste eine Sekunde lang, falls Sie den Installationsassistenten vorzeitig beenden wollen. Betriebsbereitschaft er Troll Standard ist nach dem Beenden des Installationsassistenten betriebsbereit. arüber hinaus können Sie jederzeit im Hauptmenü und in den Systemeinstellungen weitere individuelle Anpassungen vornehmen bzw. ändern. 1. ie Uhrzeit einstellen und bestätigen. HinweiS urch längeres rücken einer Einstelltaste beginnt ein schneller Ziffernlauf. 2. as atum einstellen und bestätigen. 3. as Jahr einstellen und bestätigen. [ Tag.Monat ] 21 16. Erstinbetriebnahme mit dem Installationsassistenten 4. ie Öffnungszeit [ ] einstellen und bestätigen. ie Öffnungszeit gilt für die ganze Woche [ MO...SO ]. Hinweis An dieser Stelle ist die Öffnungs- und die Schließzeit als Wochenschaltzeit [ MO...SO ] voreingestellt. Bei Bedarf können Sie später im Menü [ 9.5 ] zwischen zwei Schaltzeitprogrammen auswählen, s. Seite ie Schließzeit [ ] einstellen und bestätigen. ie Schließzeit gilt für die ganze Woche [ MO...SO ]. 6. Nach der letzten Einstellung erscheint die Normalanzeige. er Troll Standard ist jetzt betriebsbereit. 22 17. Manuelle Bedienung ie Bedienung von Hand ist in der Normalanzeige jederzeit möglich und hat Vorrang vor den programmierten Automatikfunktionen. Beispiel zur manuellen Steuerung eines Rollladens 1. en Rollladen öffnen. er Rollladen fährt durch einen kurzen Tastendruck bis zum oberen Endpunkt. 2. / oder en Rollladen zwischenzeitlich stoppen. 3. en Rollladen schließen. er Rollladen fährt bis zum unteren Endpunkt. Bedientasten 23 18. Memory Funktion - Übernahme der aktuellen Uhrzeit als Schaltzeit Um im Jahresverlauf die Schaltzeiten einfach anpassen zu können, ermöglicht Ihnen die Memory Funktion die Übernahme der aktuellen Uhrzeit als Schaltzeit ohne das Schaltzeitenmenü aufrufen zu müssen. Hinweis Bei aktivierten Werktags-und Wochenendschaltzeiten [ MO...FR / SA+SO ] gilt die übernommene Schaltzeit nur für die aktuelle Tagesgruppe, z. B. für [ MO...FR]. 1. ie aktuelle Uhrzeit als Öffnungszeit [ ] übernehmen. oder 1. ie aktuelle Uhrzeit als Schließzeit [ ] übernehmen. azu die jeweiligen Tasten gleichzeitig drücken. + ca. 1 Sek. + ca. 1 Sek. Beispiel Beispiel Zur Quittierung blinkt danach kurz die Anzeige und der Rollladen fährt in die entsprechende Richtung. 24 19. Menüübersicht / Hauptmenü Hauptmenü Symbol Menü Seite AUTO 1 Automatikbetrieb Schaltzeiten Zufallsfunktion Systemeinstellungen Einheitliche Menüstruktur im Troll Programm Für alle Troll Varianten wurde eine einheitliche, variantenübergreifende Menüstruktur entwickelt, gleiche Menüs haben immer die gleiche Menünummer. Zur Erhaltung der einheitlichen Menüstruktur ergeben sich daraus beim Troll Standard Sprünge in den Menünummern. 25 19.1 [ AUTO ] Automatikbetrieb; Kurzbeschreibung Automatikbetrieb ein Ist der Automatikbetrieb eingeschaltet, werden alle aktivierten Automatikfunktionen ausgeführt. ie entsprechenden Symbole erscheinen dann in der Normalanzeige. Hinweis Auch im Automatikbetrieb ist eine manuelle Bedienung möglich. Automatikbetrieb aus Symbol in der Normalanzeige Alle Automatikfunktionen sind deaktiviert, es ist nur noch die manuelle Bedienung möglich. In der Normalanzeige sind alle Automatiksymbole abgeschaltet. ie Eingänge E1 und E2 werden nicht berücksichtigt. 26 19.2 Menü 1 - Automatikbetrieb ein-/ausschalten irektes Umschalten in der Normalanzeige Bei Bedarf können Sie auch direkt in der Normalanzeige den Automatikbetrieb ein- und ausschalten. 1. rücken Sie in der Normalanzeige die [ OK ]-Taste ca. eine Sekunde lang. ca. 1 Sek. Automatik ein Automatik aus Ein-/Ausschalten im Menü 1 1. as Hauptmenü öffnen. 2. as Menü 1 [ AUTO ] wählen und öffnen. 3. ie gewünschte Einstellung wählen und bestätigen. On = Automatik ein OFF = Automatik aus 4. anach erscheint wieder das Hauptmenü. 27 19.3 Schaltzeiten (Öffnungs- und Schließzeiten) [ / ]; Kurzbeschreibung amit sich Ihr Rollladen zu der von Ihnen gewünschten Zeit automatisch öffnet oder schließt, können Sie am Troll Standard Öffnungs- [ ] und Schließzeiten [ ] einstellen. Hinweis Alternativ ist in der Normalanzeige auch die Übernahme der aktuellen Uhrzeit als Schaltzeit möglich, s. Seite 24 (Memory Funktion). azu stehen Ihnen im Menü 9.5 [ ] zwei Schaltzeitprogramme zur Verfügung, s. Seite 33: [ 1 ] Wochenschaltzeiten (Werkseinstellung) Ein Schaltzeitenpaar [ / ] für [ MO...SO ] [ 2 ] Werktags- und Wochenendschaltzeiten Ein Schaltzeitenpaar [ / ] für [ MO...FR ] Ein Schaltzeitenpaar [ / ] für [ SA + SO ] 28 19.4 Menü 2 - Öffnungs- und Schließzeiten [ / ] einstellen 1. Prüfen Sie, ob das gewünschte Schaltzeitprogramm eingestellt ist. 2. as Hauptmenü öffnen. 3. as Menü 2 [ ] Schaltzeiten wählen und öffnen. In der Kopfzeile des isplays wird das jeweils aktive Schaltzeitprogramm angezeigt. im Menü [9.5], s. Seite 33 Wochenschaltzeiten Werktags- / Wochenendschaltzeiten Im Folgenden beschreiben wir die Einstellung einer Öffnungs- und Schließzeit [ / ] als Wochenschaltzeiten. 4. Eine Öffnungszeit [ ] einstellen und bestätigen. 5. Eine Schließzeit [ ] einstellen und bestätigen. ie Öffnungs- und Schließzeit gelten für alle Wochentage [ MO...SO ]. 29 19.5 Menü 6 - ie Zufallsfunktion [ ] einstellen ie Zufallsfunktion ermöglicht eine zufällige Verzögerung der eingest
Related Search
We Need Your Support
Thank you for visiting our website and your interest in our free products and services. We are nonprofit website to share and download documents. To the running of this website, we need your help to support us.

Thanks to everyone for your continued support.

No, Thanks
SAVE OUR EARTH

We need your sign to support Project to invent "SMART AND CONTROLLABLE REFLECTIVE BALLOONS" to cover the Sun and Save Our Earth.

More details...

Sign Now!

We are very appreciated for your Prompt Action!

x